GIFFInet: Startschuss für das 2. Vermarktungsgebiet

Seit dem 14.02.2019 vermarktet das Team von „GIFFInet“ das geförderte Glasfaserprojekt in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gifhorn.

Seit dem 14.02.2019 vermarktet das Team von „GIFFInet“ das geförderte Glasfaserprojekt in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gifhorn.

Nun ist auch der Startschuss für das zweite Vermarktungsgebiet rund um die Gemeinden Steinhorst, Dedelstorf, Ummern, Wesendorf, Gross Oesingen und Wahrenholz gefallen. Auch hier müssen mindestens 40% der unterversorgten Haushalte einen Auftrag bei „GIFFInet“ einreichen, damit das kostenintensive Netz gebaut werden kann. Auf regionaler Ebene zeigt dieses Projekt von enormer Wichtigkeit. Nicht nur für Privathaushalte, sondern auch für Gewerbetreibende oder Freiberufler rückt das Thema „schnelles Internet“ immer mehr in den Vordergrund. Alle Bürgerinnen und Bürger sind deshalb langfristig auf eine stabile Internetanbindung angewiesen, denn die Digitalisierung macht auch vorm Landkreis Gifhorn keinen Halt. Auf dem neu entstehenden Glasfasernetz sollen zukünftig Geschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s angeboten und rund 823 Kilometer Glasfaserkabel verlegt werden.

„Eine eigene Glasfaserleitung bis ins Haus bringt viele Vorteile mit sich“, sagt Frau Lassen Teamleiterin Marketing/Endkundenvertrieb bei „GIFFInet“. „Die Kunden profitieren nicht nur von einer wesentlich schnelleren Datenübertragung, sondern werten zeitgleich auch Ihre Immobilie auf“, fügt Sie hinzu. Häuser mit einer Glasfaseranbindung seien heute deutlich mehr Wert, ergänzt Inga Lassen. Ein weiterer Vorteil für die Glasfaser sind ihre unbegrenzte Leistungsfähigkeit und garantierte Geschwindigkeit. „Bei uns bekommt jeder Kunde die Leistung, für die er auch bezahlt“, sagt Frau Lassen überzeugt. Ein klarer Vorteil im Vergleich zum gängigen Kupferkabel, die als wesentlich instabiler und störanfälliger gelten. Denn hier kommt es häufig zu Leistungsschwankungen, wenn sich beispielsweise alle Nachbarn gleichzeitig im Internet aufhalten. „Bei GIFFInet bekommt jeder Haushalt eine eigene, exklusive Glasfaserleitung, die er sich mit niemandem teilen muss“, freut sich Frau Lassen.

Suchformular

Endlich ist es soweit. Am 05.06.2019 wurden die ersten Kunden in Ringe aus der Samtgemeinde Emlichheim an das geförderte Glasfasernetz angeschlossen.

Seit dem 14.02.2019 vermarktet das Team von „GIFFInet“ das geförderte Glasfaserprojekt in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Gifhorn.

Auch im zweiten Cluster besteht großes Interesse am aktuellen Breitbandausbau im südlichen Nordfriesland.

Kontakt

Sie brauchen nicht lange suchen, wir sind direkt für Sie da und beantworten Ihnen gerne Ihre offenen Fragen.

Schreiben Sie uns eine Nachricht über das Formular

Kontakt Top Slider

Daten

Callback

Hinterlassen Sie uns Ihre Telefonnummer und einen Wunschtermin an dem wir Sie erreichen können.

Terminvereinbarung Global - Bitte nicht Unitnamen verwenden

Daten
X